deutsch | english
Sie sind hier: Home
Werbung Park Hotel

Aktuelles:

30.08.16 07:32

Vorlesestunde für Kinder in der Stadtbücherei Boppard

Nach den Sommerferien beginnen wieder die beliebten Vorlesestunden für Kinder im Alter von 4 bis 6...


24.08.16 09:45

Förderung der Jugendarbeit durch die Stadt Boppard

In diesem Jahr wird von der Stadt Boppard die allgemeine Jugendarbeit gefördert; Grundlage hierfür...


22.08.16 14:12

Lesesommer 2016 in der Stadtbücherei Boppard endet mit Einladung ins Kino

In Kürze endet der diesjährige Lesesommer Rheinland-Pfalz. Die Stadtbücherei Boppard bittet alle...


zum Archiv ->

RSS RDF ATOM

RSS | RDF | ATOM




Geoportal Rhein-Hunsrück

Unesco Welterbe Oberes Mittelrheintal

Zukunftsideeen Rhein-Hunsrück-Kreis

Investitionsprogramm Nationale Unesco Welterbestätten

Pegel Boppard / Wasserstand

www.pegelonline.wsv.de


25 Jahre Städtepartnerschaft Truro – Boppard

Die Bürgermeister Robert Nolan und Dr. Walter Bersch wollen sich gemeinsam für eine Intensivierung der Städtepartnerschaft Truro – Boppard einsetzen. Die neuen guten Verkehrsverbindungen vom Hahn nach Cornwall werden es möglich machen.
Robert Nolan und Dr. Walter Bersch
Auf dem Landsitz Prideaux Place wurden bei Truro die bekannten Rosamunde-Pilcher-Filme in der schönen Küstenlandschaft von Cornwall gedreht. Die Bopparder Delegation besichtigte das Anwesen.
Landsitz Prideaux Place

Seit 25 Jahren pflegt die Stadt Boppard eine Städtepartnerschaft mit der englischen Stadt Truro in Cornwall. Aus diesem Anlass hielt sich nun eine kleine Delegation aus dem Freundeskreis Truro – Boppard, bestehend aus Eva-Maria Holtey, Joachim Holtey, Dr. Kurt Köther, Marica Cindric sowie Bürgermeister Dr. Walter Bersch und Ingrid Bersch, in Truro auf, wo der dortige Freundeskreis unter Vorsitz von Stuart Roden ein ansprechendes Programm gestaltet hatte. Höhepunkt war der Empfang in der City Hall bei Bürgermeister Robert Nolan.
Die Initiative zur Bildung dieser Städtepartnerschaft ging vor 30 Jahren von Brenda Stone aus, die auf der großen Touristikmesse „World Travel Market“ in London dem damaligen TI-Mitarbeiter Arwed Koglin aus Boppard diese Verbindung vorschlug. In den zurückliegenden Jahren waren die Reisemöglichkeiten zwischen Boppard und Truro jedoch nicht einfach, was sich schlagartig in diesem Jahr verbessert hat, nachdem die Fluglinie Ryanair eine Direktverbindung zwischen Frankfurt-Hahn und dem cornischen Flughafen Newquay, 30 Kilometer von Truro entfernt, einrichtete. Cornwall ist ein begehrtes Reiseland und so bekamen die Gäste aus Boppard auch viel zu sehen: die wunderbaren Gärten, die schöne Küstenlandschaft, den Landsitz Prideaux Place, wo die bekannten Rosamunde-Pilcher-Filme gedreht wurden, das UNESCO-Weltkulturerbe der ehemaligen Zinn- und Kupfergruben des 19. Jahrhunderts und Tintagel, wo der sagenumwobene König Artus seine Residenz gehabt haben soll und wo im Jahre 1243 Richard von Cornwall eine Burg errichten ließ, ebenso wie Jahre später als deutscher König in Boppard.

Beim Festakt im Rathaus unterstrich Bürgermeister Dr. Walter Bersch die hohe Bedeutung der kommunalen Städtepartnerschaften, die einen wichtigen Beitrag für Frieden und Völkerverständigung bilden. Bezeichnender Weise hat die Stadt Truro beim zurückliegenden Referendum in Abweichung zum restlichen Cornwall mit 53 % mehrheitlich gegen den Brexit gestimmt. Auch Bürgermeister Robert Nolan will sich für eine Intensivierung der Beziehungen einsetzen. Soll soll im kommenden Jahr eine Fußballbegegnung zwischen Boppard und Truro in Truro stattfinden.


Grußwort zum Zwiebelmarkt in Boppard am 14. und 15. September 2016

Dr. Walter Bersch

Liebe Gäste aus nah und fern,
 
ich begrüße Sie herzlich zum Bopparder Zwiebelmarkt: Seit vielen Jahren findet er regelmäßig statt und gehört damit zu den ältesten Traditionsmärkten in der Region.
 
Hier finden Sie alles; von Wollsocken bis zum  Besenstiel, vom Abziehstein für Messer bis zum Zwiebelsack: Über 160 Stände bieten alles feil, was der Mensch so braucht, aber im normalen Geschäft selten findet. Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.
 
Nutzen Sie das Park & Ride - Angebot am Schwimmbad-Parkplatz in Buchenau.
 
Zwischendurch, vor und nach Ihrem Marktbesuch lädt Sie die Bopparder Gastronomie herzlich ein.
 
Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit auf dem Bopparder Zwiebelmarkt!


Dr. Walter Bersch
Bürgermeister


Flüchtlingshilfe Boppard

Wer durch existentielle Bedrohungen wie Terror oder Armut gezwungen ist sein Land zu verlassen besitzt das Menschenrecht auf Asyl. Im Jahr 2015 hat die Stadt Boppard damit begonnen die ihr zugeteilten Flüchtlinge bestmöglich unterzubringen und ihnen die Chance auf einen Neuanfang zu ermöglichen. Die beiden Wohlfahrtsverbände Caritas und AWO betreuen neben den  großen Flüchtlingsunterkünften Haus Helvetia in Bad Salzig (Caritas), Hotel Royal in Buchenau (AWO) und Janusz-Korczak-Haus in Boppard (AWO) auch kleinere Wohneinheiten hauptamtlich. Ohne eine ehrenamtliche Struktur wäre eine intensive Integrationsarbeit jedoch kaum möglich. Die Stadtverwaltung Boppard arbeitet deshalb eng mit ehrenamtlichen Helfern aus allen Ortsbezirken zusammen. Dabei werden von den Ehrenamtlichen vor allem Patenschaften, Fahrdienste übernommen und organisiert, sowie Sachspenden koordiniert.
 
Weitere Informationen erhalten Sie über die Internetseite der Flüchtlingshilfe Boppard und über die Facebookseite der Flüchtlingshilfe Boppard

Die Stadt Boppard hat zudem ein Spendenkonto „Flüchtlingshilfe Boppard“ bei der Stadtkasse eingerichtet. Überweisen Sie bitte an die Stadt Boppard mit dem von Ihnen gewünschten Verwendungszweck unter dem Kennwort „Flüchtlingshilfe“ auf das Konto bei der Kreissparkasse Rhein-Hunsrück, IBAN: DE90 5605 1790 0001 1057 25